Das Elend in den Slums von Mumbai

Wer nach Mumbai reist, der sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass man hier nicht unbedingt in einem Land ankommt, das vor Reichtum und Wohlstand nur so strotzt. Selbstverständlich hat Mumbai seine schönen Seiten, landschaftlich als auch kulturell gibt es viel zu entdecken, doch ein Trip in die Slums von Mumbai zeigt, wie die Menschen hier leben müssen. Man wird Kinder sehen, die von Hunger und Armut gezeichnet sind und sich vermutlich sogar wundern, wie es gerade diese Kinder bisweilen schaffen, so warmherzig und offen auf Touristen zuzugehen. Man selbst ist hier ein Mensch, der scheinbar aus einer anderen Welt kommt und so wird man auch behandelt. Inmitten von kleinen Hütten und Plätzen, an denen sich die Menschen sammeln kann man die ironische Zusammenkunft von Elend und Lebensfreude finden, wie sie wohl nur in einem Land wie Mumbai bestehen kann. Ist man sich aber bewusst, dass eine Reise in die Slums von Mumbai nicht mit einer Lastminute Kuba Reise zu vergleichen ist, so wird man von dieser Art des Urlaubs sicher nicht enttäuscht werden. Viele Erkenntnisse und auch die Findung vollkommen neuer Werte sind hier möglich und man selbst lernt, wie sehr man manche Dinge schätzen sollte, die man bis zu diesem Urlaub noch als selbstverständlich angesehen hatte.

Comments are closed.