Licht & Wohnen in Indien

Wenn wir Deutschen im Winter abends nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommen und es dunkel und kalt ist, dann schalten wir einfach das Licht an und drehen die Heizung auf und es wird hell und warm. Ganz anders in Indien. Hier müssen die meisten Bewohner des Landes mit sehr wenig Geld auskommen.

An eine Beleuchtung mit Lampen ist in vielen Gebieten gar nicht zu denken. Licht wird hier von Kerzen erzeugt und nur für wichtige Dinge, wie zum Arbeiten oder zum Zubereiten des Essens für die Familie, verwendet. Ansonsten passen Sie sich dem Tagesverlauf der Sonne an. Das heißt, Sie legen sich schlafen, wenn die Sonne untergeht und stehen mit Sonnenaufgang wieder auf.

Das Land strahlt dennoch eine sehr angenehme Lebensfreude aus. Die Bewohner haben alle sehr wenig Platz auf wenig Quadratmetern, haben kaum Wasser zum Waschen zur Verfügung und hängen auch bei der Schulbildung enorm hinterher. Dennoch sind sie fröhlich und zeigen das gern mit bunten und fröhlichen Kleidern.

Ganz anders in Deutschland. Hier wird eine Beleuchtung mit Lampen vorausgesetzt. Die Technik wird immer weiterentwickelt und verbessert, so zum Beispiel mit LED.
Aber auch bei den Unterkünften der Deutschen erkennt man den Vorteil gegenüber dem armen Land Indien.

Indien oder Deutschland, jeder schafft sich seine Wohnraumqualität, wie er es möchte oder kann. Doch wichtig ist nur eins: glücklich zu sein!